Der tut nix – der will nur spielen

aggressiver Hund

Wer kennt das nicht als Hundebesitzer?

Man läuft durch die Natur über Wiesen durch Wälder mit seinem treuen Freund und genießt die Umgebung. Der liebe Vierbeiner läuft natürlich ohne Leine, denn er soll ja auch seine Freiräume haben. Und plötzlich steht ein anderer Hundebesitzer mit Hund an der Leine oder aber ein Spaziergänger vor einem. Ihr Hund ist natürlich überaus interessiert was mit dem anderen Hund bzw mit dem Spaziergänger so los ist und pfeift auf Herrchens bzw. Frauchens Rufe „Hier hin“. Dann kommt der alles entscheidende Satz: „Der tut nix, der will nur spielen!“ Autsch! Mit diesem berühmten Satz erklären Sie

Ihren Hund anderen gegenüber als ungefährlich und zumutbar, ob das Gegenüber das will oder nicht. Frei nach dem Motto: „Jetzt stellen Sie sich bzw. Ihr Hund nicht so an, sie bzw. ihr Hund brauchen keine Angst vor ihm zu haben.“
Haben Sie sich schon einmal überlegt, dass der angeleinte Hund vielleicht Angst vor anderen Hunden hat. Oder das es dem Spaziergänger ohne Hund ebenfalls so geht. Ganz schlimm wird es, wenn der Hund dann auch noch an einem hochspringt. Viele Menschen fühlen sich zu Recht belästigt und Tieren kann es ebenso gehen.
Niemand hat etwas dabei, wenn Ihr Hund ohne Leine läuft, nur sollten Sie darauf achten, solang er nicht aufs Wort hört, ihn rechtzeitig anzuleinen. Dadurch haben Sie, ihr Hund und ihr Gegenüber weniger Stress in den Situationen. Gerade wir als verantwortungsbewusste Hundehalter haben das Recht und vor allem die Pflicht die Angst eines anderen Menschen oder Hundes zu respektieren.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Der tut nix – der will nur spielen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Wern
Gast

…ist nur eine Ausrede meiner Meinung nach.

Auch wenn man glaubt, seinen Hund voll im Griff zu haben, so könnte es dennoch passieren, dass das Tier sich nicht auf Befehle einlässt und beispielsweise Joggern hinterherrennt und angreift. Außerdem, wenn was passiert und der Hund war unangeleint, so ist immer der Hundehalter schuld. Ein Hund gehört angeleint, besonders in Parks und in der Stadt, woanders, auf speziellen Flächen, da habe ich nichts dagegen.

Es kann auf jeden Fall nicht angehen, wenn man schon Kampfhunde und allgemein große Hunde unangeleint begegnen muss… und dann die dümmlichen Komentare dazu, wenn man den Hundehalter darum bittet sein Tier anzuleinen…
Der tut nix – der will nur spielen , Karina
ernährung

wpDiscuz