Durchfall beim Hund

Dieses ist keine Tierarztbehandlung via Internet!

Bei schwerwiegenden Erkrankungen MUSS grundsätzlich ein Tierarzt aufgesucht werden und zwar möglichst unverzüglich! Es können sich wirklich ernste Erkrankungen (Parasitenbefall, Fremdkörper im Verdauungstrakt, Magendrehung usw.) dahinter verstecken!

Ich berichte hier von unseren Erfahrungen bei Durchfall-Erkrankungen, die besonders bei unserem Golden Retriever Mozart leicht auftreten. Er ist schon seit dem Welpenalter sehr empfindlich. Es schlagen ihm z.B. Stress und Aufregung sehr leicht „auf den Magen“, er bekommt Durchfall.
Man kennt seinen Hund und deshalb merken wir eigentlich recht schnell, ob Gefahr im Verzug ist (also der Tierarzt aufgesucht werden muss) oder ob es sich um eine verhältnismäßig leichte Magenverstimmung mit Durchfall handelt.

Mozart verhält sich dann ungewöhnlich unruhig und will ständig „vor die Tür“. Spätestens beim 2. Gassigang bestätigt sich ein mehr oder weniger ausgeprägter Durchfall.

uuuh - fertich, wo ist das Papier...

Hier unser „Hausmittel“ mit dem wir bisher den Durchfall immer wieder „in den Griff bekommen“ haben:
Zunächst wird 1 Tag Diät eingelegt. Also absolut nix zu fressen. Allerdings muss man darauf achten, dass ausreichend Wasser (oder mit Wasser verdünnter schwarzer Tee) dem Hund zur Verfügung steht.
Wir kochen dann Reis mit etwas Salz richtig schön pampig. Wenn dieser dann abgekühlt ist und Mozi wieder erwartungsvoll vorm Fressnapf steht, servieren wir ihm diese Reispampe. Und als Leckerbissen verteilen wir darüber einige Teelöffel Möhrchen aus dem Babyglas! Man kann auch gut ein wenig Hühnchenfleisch dazu geben.
Ab dem 2. Tag steigern wir dann den Anteil des Trockenfutters in diesem Mix.
Meistens wird alles mit guten Appetit verdrückt und wirkt auch dementsprechend auf den Durchfall.

Da es bei uns üblich ist, die Hunde nachts nicht im Schlafzimmer zu haben, sondern im Erdgeschoss des Hauses, nehmen wir an solchen Tagen die Hunde mit in den Schlafbereich.
Wir haben festgestellt, dass die Nähe zu uns Menschen sehr beruhigend wirkt. Sicherlich auch das Gefühl, sich sofort bemerkbar machen zu können, wenn  der Durchfall etwas drückt.
Die Überraschung am nächsten Morgen (wenn man nicht vorgesorgt hat) ist auch für uns Menschen nicht gerade ein toller Morgengruß! Und dann der „schuldbewusste“ und hilflose Blick aus Hunde-Augen: „Ich wollte das doch nicht und ich schäme mich so!“

Natürlich hat es auch schon (bei beiden Hunden) Situationen gegeben, bei denen die Fahrt zum Tierarzt unumgänglich war.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Durchfall beim Hund"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Alexandra
Gast

Einn sehr informativer Artikel mit tollen Tipps. Vielen Dank an dieser Stelle dafür.

Hund Durchfall
Gast

Hey, eine klasse, informative Seite hast Du hier zusammengestellt. Da mein Hund immer sehr viel mit Durchfall zu kämpfen hatte, habe ich mich darüber sehr ausführlich informiert.

Eine Reis und Hüttenkäse Diät bietet sich bei Durchfall bei Hunden an. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass gewöhnlicher Kochbeutel Reis gegeben wird, dieser hat die Eigenschaft Feuchtigkeit im Kot zu binden.

wpDiscuz