Deutscher Schaeferhund

Deutscher Schäferhund

Wer kennt ihn nicht, den Deutschen Schäferhund?

Irgendwie wird man beim Anblick eines Deutschen Schäferhundes doch an einen wachsamen Wolf im schwarzbraunen Kleid erinnert.
Gemäß seines Namens geht die Rasse auf Hütehunde des 19. Jahrhunderts zurück. Allerdings
waren diese Hunde keine reinen Hütehunde, sondern auch Bewacher von Heim und Gut des
Schäfers.
Der Deutsche Schäferhund ist der beliebteste „Gebrauchs- und Diensthund“. Er ist zu finden bei Polizei, Zoll und Rettungsdiensten wie auch sehr verbreitet als Blindenführhund.

Deutscher Schäferhund – Allgemeines Erscheinungsbild

Es handelt sich um einen mittelgroßen, stark bemuskelten und kräftigen Hund, der dabei
nicht schwerfällig wirkt. Stark umstritten ist der angezüchtete abfallende Rücken des Tieres.
Die Rute wird sichelförmig und herabhängend getragen, wodurch optisch der abfallende Rücken noch verstärkt wird.

Deutscher Schäferhund – Körperbau und Größe

Ein Deutscher Schäferhund  erreicht eine Größe von ca. 60 bis 65 cm und ein Gewicht von bis zu etwa 40 kg.

Deutscher Schäferhund – Fell

Er verfügt über ein dichtes, anliegendes Fell mit dichter Unterwolle. Als Farben sind hauptsächlich vertreten: Braun, rotbraun und schwarz. Es ist absolut wetterbeständig gegen Kälte, Nässe und Hitze, aber Schäferhundbesitzer werden es bestätigen: Ein Haaren des Felles gehört dazu!

Deutscher Schäferhund – Charakter

Foto: WaxXxGooN / www.pixelio.de
Deutscher Schäferhund

Dieser weit verbreitete und beliebte Hund weist sehr viele gute Eigenschaften auf. Er ist wachsam, lernfähig und lernwillig und auch sehr mutig. Er kann aber auch durchaus Härte und Schärfe entwickeln.

Deutscher Schäferhund – Auslauf und Erziehung

Der Deutsche Schäferhund braucht unbedingt eine geistige und körperliche Beschäftigung. Beispielsweise ist die Hundesportart Agility für den Schäferhund wie geschaffen, da er besonders lernbegierig und ausdauernd ist.
Auch als Familienhund ist der Schäferhund gut geeignet, er versteht sich mit Kindern ebenso wie mit anderen Tieren. Wohl kaum eine andere Hunderasse zeigt so viel Willen, seinem Menschen zu gefallen. Demzufolge ist auch bei dieser Rasse eine konsequente, liebevolle Erziehung angebracht, denn er neigt dazu, seine Tapferkeit zur Schau zu stellen und „sein Rudel“ zu verteidigen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz